lenas gespenster, video, 2007

Video (35 min), Moskau / Samara, 2007
Lenas Gespenster ist eine Art Bestandesaufnahme des Postkommunismus. Ein Projekt, das die Überreste eines politisch-kulturellen Experimentes hinterfrägt. Lenin, seit mehr als 80 Jahren tot, hat Unruhe, Revolte und den Roten Terror heraufbwschworen. Sein Geist spuckt nicht nur im Lenin-Museum, das ihm zu Ehren in Samara errichtet wurde, sondern auch in den Köpfen vieler Menschen, die sich heute die Frage stellen, was von den gesellschaftlichen Utopien übrig geblieben ist, in denen Gemeinschaftssinn und der Himmel auf Erden herrschen sollte.

Interviewpartner: Prof. Juri Ivanovitch Denisov-Nikolsky, Maya Alexandra Obratsowa, Vladimir Ivanovitch Tyurin-Avinsky; Übersetzung/Reiseleitung: Alexander Filyuta

Videostills, Lenas Gespenster

siehe auch: